Pflanzenportrait

              

  

 

 

 

 

Die Brennessel     

 

                                                                       Heilpflanze des Jahres 2022

 

 

 

Die Brennessel gilt als die Königin unter den Heilpflanzen. Sie ist pure Grünkraft und kann universell eingesetzt werden.

 

 

Die Urtica Dioica (lat) gehört zu den Nesselgewächsen und ist regional u.a. unter den Namen Donnernessel, Hanfnessel oder Scharfnessel bekannt.

 

 

Sie wirkt harntreibend, entgiftend, blutreinigend, schmerzlindernd bei Rheuma, stoffwechselanregend und blutzuckersenkend und enthält u.a. Kieselsäure, Histamin (in den Brennhärchen), Mineralsalze, Vitamine u.v.m.

 

 

Es gibt weibliche und männliche Brennesseln, und Verwendung findet sie als Tee, frisch, als Tinktur, Saft, in der Kräuterküche usw.

 

 

Aus den Fasern der Nessel wurden früher Seile und Nesselstoff hergestellt, und aus den Wurzeln kann man Haarwasser ansetzen, das bei Haarausfall helfen soll. Die zerstossenen Blätter als Auflage lindern Furunkel.

 

 

Brennesselbrühe ist als Dünger oder je nach Ansatzdauer als Unkrautvernichter sehr wirksam.

 

 

Die Pflanze beschreibt in der Signaturenlehre die Selbstüberwindung.

 

 

Im Mittelalter ging man mit Fieberpatienten vor Sonnenaufgang zu einem Brennesselfeld und sagte:

 

 

Guten Morgen, guten Abend liebe Alte.

Ich bring dir das heiße und das kalte.  

Mir solls genommen- du sollst es bekommen.